Schwedische Sicherheit für die Sicherheit Ihres Kindes im Auto

Schweden gilt als führendes Land im Bereich der Kindersicherheit unterwegs. Die Gründe dafür sind zahlreich: Rückwärtsgerichtete Kindersitze, der schwedische Plus-Test und das Programm “Vision Zero”. Das Wichtigste aber ist die Kombination all dessen zusammen mit Jahren der Ausbildung, in denen Eltern, Politiker, Forscher und Lieferanten Hand in Hand gearbeitet haben, um Tausende von Leben im Straßenverkehr zu retten.

Lassen Sie uns mit der schwedischen Initiative “Vision Zero” beginnen, die ein wichtiger Grund für das hohe Niveau der Straßenverkehrssicherheit ist, die Schweden derzeit erreicht. Die “Vision Zero” ist das langfristige Ziel, dass es keine Unfalltoten oder Schwerverletzte bei Verkehrsunfällen in Schweden geben soll. Das schwedische Verkehrssystem wurde mit diesem Ziel konzipiert, und die Straßenverkehrssicherheit ist in alle Prozesse einbezogen, die das Straßenverkehrssystem betreffen.

Aber es gibt noch ein typisches schwedisches Element, daß zu einer hohen Verkehrssicherheit geführt hat: der rückwärtsgerichtete Kindersitz.

Der Reboarder wurde in Schweden erfunden. Alles begann 1964 in der Heimatstadt von Axkid, in Göteborg, mit Professor Bertil Aldman von der Chalmers-Universität. Inspiriert von der Raumfahrt und der rückwärtsgerichteten Sitzposition der Astronauten, um die Schubkräfte besser auszuhalten, entwickelte er den ersten rückwärtsgerichteten Autositz um sicherzustellen, dass Kinder in Frontalunfällen keinen lebensbedrohlichen Nackenbelastungskräften ausgesetzt sind.

Heute, fast 60 Jahre später, am selben Ort, in Göteborg, Schweden, bemühen sich die Entwickler und Designer von Axkid ständig, Reboarder zu perfektionieren. Dank dieser Wurzeln und der tief verwurzelten DNA in der schwedischen Technik hat für Axkid Kindersicherheit oberste Priorität zusammen mit dem Drang innovative Lösungen zu finden, mit denen Kinder länger rückwärts fahren können. In Kombination mit Tausenden von Crashtests sind wir sicher, dass so das schwedische Erbe erhalten bleibt und dass Axkid weiterhin die sichersten Kindersitze auf dem Markt präsentieren wird.

Aber einen sicheren Kindersitz zu entwickeln und zu designen, braucht Zeit. Ein Kindersitz besteht aus einer unglaublichen Anzahl von Komponenten, in denen jedes kleine Teil untersucht wird und er muss von höchster Qualität sein. Deshalb haben wir uns entschieden, mit der schwedischen Sicherheitsfirma Holmbergs Safety System zusammenzuarbeiten. Das Ziel von Holmbergs ist es, Leben zu retten und Verletzungen im Verkehr zu minimieren. Das Unternehmen beliefert den weltweiten Kindersitzmarkt mit sehr sicheren Sicherheitsgurtsystemen. Und das seit mehr als 50 Jahren. Mit höchster Qualität, Innovation und langjähriger Erfahrung können wir sicher sein, dass Holmbergs als Premium-Anbieter immer maximale Sicherheit bietet. Die Wahl eines schwedischen Anbieters von Kinderrückhaltesystemen stärkt auch das schwedische Erbe von Axkid und legt einen Schwerpunkt auf Verkehrssicherheit und Qualität. Axkid will weiterhin neue Standards für die Sicherheit im Straßenverkehr in Autos zu etablieren und so die beste Wahl für sicherheitsbewusste Eltern sein.

Wählen Sie für sich und die Sicherheit Ihres Kindes schwedische Sicherheit <3